Login zum internen Bereich

Besucher online

Wir haben 25 Gäste online

Jahresrückblick

2017 – Jahr der besonderen Ereignisse

Was nicht alles zusammen kam: Einige Sonneberger Stadtteile feierten 700-jähriges Bestehen, der Kammerchor wurde 15 und am 31. Oktober fanden die Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum auch in unserer Stadtkirche ihren glanzvollen Höhepunkt mit einem bemerkenswerten Kantatengottesdienst. Dabei kam die eigens aus diesem Anlass komponierte Kantate „Nun freut euch, lieben Christen g'mein” des Sonnebergers Aaron Heinrich zur Aufführung.

Doch abseits dieser großen Ereignisse konnte man sich ebenfalls sehr freuen, denn im September kam der brasilianische Chor „Unicanto de Londrina“ zu uns nach Sonneberg. Es ist nun zwei Jahre her, da einige Mitglieder des Oratorienchores gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern der Kantorei Jena nach Brasilien reisten, um innerhalb eines transatlantischen Chorprojekts das Deutsche Requiem von Johannes Brahms zur Aufführung zu bringen. Unvergessliche Erlebnisse und neu geknüpfte Kontakte hatten die Heimkehrer damals im Gepäck – Freundschaften, die nun ein Wiedersehen verlangten. Als sich für die Choristen aus Übersee die Möglichkeit einer Europatournee ergab, nahm man deshalb auch Sonneberg als Destination neben Jena, Amsterdam, Florenz, Rom und Vatikanstadt mit in den Reiseplan auf. Sehenswertes in unserer Region wurde an drei Tagen gemeinsam erkundet, bevor man temperamentvolle Weisen nebst einer Bachkantate und John Rutters „Magnificat“ in einem bewegenden Abschlusskonzert zum Stadt- und Museumsfest erstrahlen ließ.

Ebenso leuchtend und funkelnd waren indes die Klänge des Bach‘schen Weihnachtsoratoriums, dessen erster Teil intentionsgemäß im Gottesdienst zum ersten Weihnachtstag erklang. „Jauchzet, frohlocket“ – ein berührender Moment, der zugleich ein vielfältiges Kirchenmusikjahr beschloss.