Login zum internen Bereich

Besucher online

Wir haben 35 Gäste online

Herzlich Willkommen!

 

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten des Collegium musicum St. Petri e.V.! Hier finden Sie alle Informationen über die Kirchenmusik in Sonneberg. Haben Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Dann nutzen Sie doch unser Kontaktformular oder hinterlassen Sie uns einen Eintrag in unserem Gästebuch. Wir freuen uns auf Ihre Hinweise. Und nun viel Vergnügen beim Betrachten unserer Homepage.

 

Seien Sie herzlich willkommen!

 


Neues Jahresprogramm erschienen

Auch 2019 gibt es wieder ein vielfältiges kirchenmusikalisches Angebot in Sonneberg, welches von großen oratorischen Aufführungen (Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy) über Kantatengottesdienste bis hin zu erlesener Orgelmusik in Gottesdiensten und Konzerten reicht. Die bereits etablierten Veranstaltungsreihen, wie die Thür.-fränk. Orgeltage, Orgelpluspunkte und POP-Gottesdienste, werden konsequent fortgesetzt, zugleich von neuen Impulsen bereichert. Freuen Sie sich außerdem auf ein Konzert mit Björn Casapietra und seinem Programm „Halleluja – Die schönsten Himmelslieder”. zum Programm [PDF]

 


Sing mit beim Elias!

Das Mitsing-Chorprojekt der Stadtkirche Sonneberg hat begonnen

Eines der ambitioniertesten Chorprojekte in der Region startete vor Kurzem in Sonneberg mit einem chorsinfonischen Großwerk: Der „Elias” von Felix Mendelssohn-Bartholdy wird am 27.10.19 um 16.00 Uhr in der Stadtkirche Sonneberg erstmalig aufgeführt. Über die Gründe, warum dieses herrliche Stück in Sonneberg noch nie zu hören war (der Paulus von Mendelssohn hat ja schon einige Aufführungen in der Stadtkirche erlebt) kann man nur spekulieren: ist es der alttestamentliche Stoff, zu dem einige Kantoren oder Kirchen-gemeinden keinen Zugang gefunden haben oder etwas anderes?
 
Auf jeden Fall haben sich in Südthüringen drei Kantoreien für dieses Jahr zusammen-geschlossen, um in mehreren Aufführungen den Elias anzugehen: Meiningen, Suhl und Sonneberg. Die ersten Planungen liegen schon einige Jahre zurück, und man musste abwarten, bis „alles passt“. Wenn dann die Eckdaten zusammengehen, kann man das nur einen Glücksfall nennen, und in diesem Jahr ist es nun soweit. erfahren Sie mehr